Selbst-Test/“Kneif-Test“

Kneif-test

Die Haut an den Armen und Beinen ist grundsätzlich sehr dünn, so dass die Venen auf dem Hand- oder Fussrücken sowie oftmals auch am gesamten Unterschenkel sichtbar ist. Bei einem “Kneif-Test“ zeigt sich, dass an dieser Stelle kein Fettgewebe vorhanden ist. Bei einem Lipödem hat es nun deutlich mehr bis ganz viel Fett zwischen der Haut und der Muskulatur. Auf dem Unterschenkel sind gar keine Adern ersichtlich, und beim “Kneif-Test“ ist die Hautfalte zwischen den Fingern sehr dick – im schlimmsten Fall kann gar keine Hautfalte gebildet werden. Am Fussrücken sind die Gefässe im Normalfall immer sichtbar bei einem Lipödem, diese verschwinden nur bei einem Lymphödem.

Advertisements